Lilit Grigoryan

Pianist

News

Kritiken zu „Songs of Rain“

Kritiken zu „Songs of Rain“

„Hochemotionale Musik von John Dowland bis Benjamin Britten, gefühlvoll und fast schon ein wenig schwelgerisch ausgearbeitet.“
TOP 5 Klassik CDs, Journal Frankfurt, Juli 2022

„Der wärmende Klang der Bratsche spendet jedenfalls Trost und das sensible Zusammenspiel von Errera und Grigoryan lässt eine angenehme Atmosphäre der Vertrautheit aufkommen.“
Marie-Teres Himmler, ORF Ö1, Juni 2022

„Errera begeistert mit einem Sound, der zwischen aschgrauen Trauertönen und bittersüßen Melodiebögen changiert, Grigoryan glänzt als Pianistin mit Sinn für Nuance und Klangfluss.“
Christoph Irrgeher, Wiener Zeitung, Juni 2022

„Die Musikerinnen aber vermeiden jegliche melancholische Trübung, sodass die Regenlieder im Juni wirken wie ein erfrischender Rasensprenger.“
Stern, Juni 2022

„Den mutigen Ansatz geht die Pianistin Lilit Grigoryan konsequent mit, den Flügel dabei in der Dynamik sensibel so ausbalancierend, dass die Bratsche ihrer Führungsrolle nie beraubt wird.“
Sven Kerkhoff, Musik an sich, Juni 2022

 

Zu Gast bei MDR Klassik

Zu Gast bei MDR Klassik

Karolina Errera und Lilit Grigoryan waren zu Gast bei MDR Klassik und sprachen über ihre neue gemeinsame Einspielung „Songs of Rain“ mit Martin Hoffmeister. Das Interview kann man HIER ab der 45’11‘ Minute nachhören.

„Songs of Rain“

„Songs of Rain“

Die Bratschistin Karolina Errera präsentiert auf ihrer GENUIN-Debüt-CD gemeinsam mit ihrer Klavierpartnerin Lilit Grigoryan eine Auswahl hoch emotionaler Musik von John Dowland bis Benjamin Britten.

Presse „Música callada“ II

Presse „Música callada“ II

Ein Interview auf MDR Klassik Lilit Grigoryan können Sie HIER ab der Minute 35 hören.

„She does full justice to Mompou’s enigmatic pieces, playing with delicacy and a refined dynamic palette.“
American Record Guide, März 2022

„Mompou’s silence is spiritual, not literal, and Grigoryan never drifts off into solipsism: even the echo effects and dying closures demand the listener’s closest attention.“
Hifi News, Februar 2022

„Man kann der Pianistin Lilit Grigoryan gar nicht genug danken, dass sie mit ihrer behutsamen Interpretation von Federico Mompous „Música callada“ diesem rätselhaften Haupt- und Spätwerk des Katalanen erneut Aufmerksamkeit verleiht. Die „Música callada“ nimmt innerhalb von Mompous Gesamtwerk eine Sonderstellung ein.“
Fono Forum, Januar 2022

„This new set is excellent; Lillit Grigoryan’s unhurried pace is just right, and she’s wonderful in the cycle’s quieter moments.
If you’re intrigued (and you should be), Grigoryan’s disc offers a perfect introduction, handsomely recorded, to Mompou’s music.“
Graham Rickson, The Art Desk, November 2021

„Beispielhaft ist die vorliegende, sehr ansprechende Einspielung der Pianistin Lilit Grigoryan. Mit ihrem fein dosierten Anschlag gelingt es ihr, den heterogenen Charakter der einzelnen Miniaturen dem Hörer zu
vermitteln.“
Bernd Wladika, Piano News, Frühling 2022

 

Kritiken zu „Música callada“

Kritiken zu „Música callada“

Lilit’s neue Einspielung mit dem Zyklus „Música callada“ von Frederic Mompou wurde im Oktober 2021 (Orchid Classics) veröffentlicht und genießt schon große mediale Aufmerksamkeit. So erreichte die CD, bereits kurz nach Veröffentlichung, die Apple Music’s Top-10 Liste der monatlich ausgewählten besten Einspielungen.

Apple Music – TOP10 – Classical You Must Hear This Month

„Ihr neues Album geht noch einen Schritt weiter und ist pianistisch schlichtweg einzigartig. Grigoryan legt Augenmerk auf die unverändert gültige Modernität der Stücke. Ihr klarer Ton legt die Strukturen offen und lässt einen Blick in das feine Räderwerk des Komponisten zu. Meditativ verinnerlicht und dennoch emotional durchaus expressiv gelingt Grigoryan der Spagat zwischen Klavier und spirituellem Anspruch, programmatischen Hinweisen und absoluter musikalischer Textur.“
Dr. Ingobert Waltenberger, Online Merker, Dezember 2021

„Gefühlvoll soll es sein, aber um Gottes willen nicht kitschig. Lilit Grigoryan reiht sich mit dieser feinen Interpretation bei den diesen Test bestehenden Aufnahmen weit oben ein.“
Jens Laurson Crescendo, November 2021

„Und wie er zudem das impressionistische mit dem iberischen Kolorit verschmolz, entpuppt sich nun auch in der sensiblen, feingeistigen und vor allem hochpoetischen Gesamteinspielung von Lilit Grigoryan als ungemein kostbar. Musik und Aufnahme könnten hier gleichermaßen das Leben auf der einsamen Insel verschönern und bereichern.“
Guido Fischer, Rondomagazin, November 2021

„A remarkable disc, beautifully executed.“
Colin Clarke, International Piano Magazine, October 2021

Konzerte

Keine Veranstaltungen

Rostock

16. September 2022
19:00

Chamber Music Concert with Soloists of Norddeutsche Philharmonie Rostock

Brahmsnacht – Rostock BRAHMSt! Eine Stadt musiziert


Steffenshagen

9. September 2022
18:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Festland – Klassik trifft Landluft – Festival


Parchim

26. August 2022
18:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock


Bonn

15. August 2022 - 21. August 2022

Piano Workshop – Assistance of  Maria João Pires

 


Hitzacker

6. August 2022
4:04

Recital

Frederic Mompou: Musicá callada

Sommerliche Musiktage Hitzacker

 


Rostock

17. Juli 2022
18:00

Summer School Opening Concert

Young Academy Rostock


Rostock

17. Juli 2022 - 22. Juli 2022

Piano Course at YARO Summer School 2022

Young Academy Rostock

hmt Rostock


Büsum

25. Juni 2022
18:00

Solo Recital
Klavier-Sommernacht Büsum

Berlin

23. Juni 2022
20:00

Duo recital mit Karolina Errera (Viola)

CD Release Konzert


Rostock

17. Juni 2022
17:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Netzwerk-Konzert, hmt Rostock


Ellwangen

12. Juni 2022
17:00

Recital with Benjamin Beck (Viola) and Maxime Pacaud (Actor)

Janácek: The Cunning Little Vixen

A musical tale


Rostock

8. Juni 2022
19:30

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Klassik im Kraftwerk, Stadtwerke Rostock

 


Berlin

25. Mai 2022
19:00

Duo Recital with Nina Reddig (Violin)

Piano Nobile Kammersaal


Bad Doberan

18. Mai 2022
15:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Schüler spielen für Senioren


Ville-d'Avray

15. Mai 2022

Festival Hommage Menuhin

Dreieich

8. Mai 2022
20:00

Duo Recital
with  Alexander Kovalev (Cello)

Buchschlager Hauskonzerte

Dreieich

8. Mai 2022
18:00

Duo Recital
with Alexander Kovalev (Cello)

Buchschlager Hauskonzerte

Dreieich

7. Mai 2022
20:00

Duo Recital
with Alexander Kovalev (Cello)

Buchschlager Hauskonzerte

Dreieich

7. Mai 2022
18:00

Duo Recital with Alexander Kovalev (Cello)

Buchschlager Hauskonzerte

Rostock

2. Mai 2022
20:00

Recital

Möller’s Piano Lounge, Carlo 615


Berlin

27. April 2022
14:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Espresso Konzert, Konzerthaus Berlin


Heiligendamm

16. April 2022
14:30

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Osterkonzert, Grand Hotel Heiligendamm


Wernigerode 

24. März 2022
19:30

Solo Recital
Konzerthaus in Liebfrauen
Grand Piano Festival

Rostock

12. März 2022 - 14. März 2022

Young Competition Rostock

Young Academy Rostock, hmt Rostock


Kempen

11. März 2022
20:00

Duo Recital with Matthias Kirschnereit (piano)

Kempen Klassik / Mendelssohn – Festival
Kulturforum Franziskanerkloster


Heiligendamm

30. Januar 2022
16:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Online Neujahrskonzert, Grand Hotel Heiligendamm


Prag

8. Januar 2022
19:30

Duo Recital with Maria João Pires

Rudolfinum – Dvorak Hall


Toulouse

11. Dezember 2021
20:00

Chamber music with Jean – Marc Philips – Varjabedian (Violin) and Xavier Philips (Cello)

Halle aux Grains


Bochum

6. Dezember 2021
19:30

Solo Recital

Schauspielhaus Bochum


Beckum

25. November 2021
20:00

Duo Recital
with Albrecht Menzel (Violin)
Beckum, Altes Pfarrhaus

Wismar

13. November 2021
18:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Energie für Nachwuchs, Bürgerschaftssaal Wismar

 


Rostock

12. November 2021
18:30

Frederic Mompou: Música callada

Kammermusikfest Rostock

Hochschule für Musik & Theater, Rostock


Rostock

4. November 2021
19:00

Concert with Talents of Young Academy Rostock

Benefizkonzert – Lichtwoche der Stadtwerke Rostock
Barocksaal Rostock


Berlin

2. November 2021
20:00

Recital – CD Release

Konzerthaus, Kleiner Saal


Bad Doberan

26. Oktober 2021
20:00

Recital with Ildikó Szabó (Cello) and Valeriy Sokolov (Violin)

YARO meets Kronberg – Dozentenkonzert mit Fellows der Kronberg Academy

Festsaal, Bad Doberan


Rendsburg

6. Oktober 2021 - 10. Oktober 2021

Chamber Music Course of Young Academy Rostock

Nordkolleg Rendsburg


 

 

“There is a path to being a musician – having passion for music, the instrument, the composers and their works. I feel very privileged and grateful to be able to communicate my passion with the audiences through performance – to create a connection between the composers and listeners.

Lilit Grigoryan

Biographie

Die Pianistin Lilit Grigoryan, die „sich durch ihre enorme Stärke und eine klare, entschiedene musikalische Sprache auszeichnet“ (Maria João Pires), gehört zu den herausragenden Künstlerinnen ihrer Generation. Sie wird von der Presse für ihre „über-ihre- Jahre-hinausgehende Leistung“ (BBC-Musikmagazin) hoch gelobt und als „Lichtblick im Feld austauschbarer Pianistik“ (MDR-Kultur) bezeichnet.

Lilit unternimmt Konzertreisen in alle Welt und tritt an namhaften Spielstätten auf. Das Konzerthaus Berlin zählt ebenso dazu wie die Elbphilharmonie Hamburg, die Philharmonie Essen, die Laeiszhalle Hamburg, der Gasteig München, das Amsterdamer Concertgebouw, der Große Saal im Mozarteum Salzburg, die Salle Cortot, die City de la Musique, BOZAR, Flagey, der Palau de la Música Catalana, die Auditorio Nacional de Música Madrid, die Halle aux Grains in Toulouse und die Steinway-Säle in New York, London und Hamburg.

Als Solistin tritt Lilit mit zahlreichen Orchestern auf, darunter die Sinfonia Varsovia, das Orquestra Gulbenkian, das Königliche Philharmonische Orchester von Lüttich und das Armenische Philharmonische Orchester, die Norddeutsche Philharmonie und das Polnische Kammerorchester. Darüber hinaus ist sie bei vielen renommierten Festivals zu Gast, etwa beim Schleswig Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Krzyzowa Music Festival, dem Verbier Festival, den Gezeitenkonzerten, dem Kultursommer Nordhessen, dem Festival d’Auvers-sur-Oise, dem Internationalen MusikFestival Colmar, dem MusikFestival Menton und dem Festival Midis-Minimes.

Lilit spielt zudem leidenschaftlich gern Kammermusik und arbeitet unter anderem mit Künstler*innen wie Maria João Pires, Viviane Hagner, Valeriy Sokolov, Sarah Christian, Hiyoli Togawa und Andrei Ionita zusammen.

Ihre Konzerte wurden unter anderem von Deutschlandradio, BBC Radio 3, BR Klassik, NDR Kultur, MDR Kultur, SWR Kultur, Radio France, Musique 3, France 3 sowie den Öffentlichen Rundfunkanstalten in Armenien, Radio Mexico und RAI 3 übertragen.

 

Auf ihrer 2012 bei DiscAuverS erschienenern Debüt-CD spielt Lilit Werke von Scarlatti, Schumann, Bartók und Chatschaturjan. 2017 und 2018 folgten zwei Kammermusikeinspielungen, die von der Kritik hoch gelobt wurden: die eine mit der Geigerin Sarah Christian (Genuin), die andere mit der Bratschistin Hiyoli Togawa (Naxos).

Im November 2018 veröffentlichte das Label Orchid Classics Lilits „Variations sérieuses“ mit Werken von Bach-Busoni, Beethoven, Mendelssohn, Bizet und Szymanowski. Diese Einspielung wurde vielfach von der internationalen Fachpresse ausgezeichnet. Lilit’s neue Einspielung mit dem Zyklus „Música callada“ von Frederic Mompou wurde im Oktober 2021 bei dem Label Orchid veröffentlicht und genießt schon große mediale Aufmerksamkeit. Neben den zahlreichen begeisterten Kritiken, wurde die CD als eine der besten Einspielungen des Jahres 2021 von Apple Music gewählt.Eine weitere Kammermusikeinspielung mit der Bratschistin Karolina Errera erscheint im Juni 2022 bei dem Label Genuin.1985 im armenischen Jerewan geboren, erhielt Lilit mit sieben Jahren ersten Klavierunterricht bei Arkuhi Harutyunyan; später studierte sie bei Sergei Sarajyan und Matthias Kirschnereit. Sie schloss ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock mit der höchsten Auszeichnung ab.
Von 2012 bis 2016 war Lilit zudem Artist in Residence an der Chapelle Musicale Reine Elisabeth in Belgien, wo sie von Maria João Pires betreut wurde. Seitdem besteht eine intensive und inspirierende Zusammenarbeit mit Maria João und ihren verschiedenen Projekten.

Lilit ist mehrfache Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben und wurde während ihrer Studienzeit von verschiedenen Stiftungen gefördert, darunter die Deutsche Stiftung Musikleben, die Safran Stiftung für Musik, die Horst Rahe Stiftung und der Keyboard Charitable Trust. Zudem gewann sie ein Stipendium der Yamaha Music Foundation of Europe und den Tabor Klavierpreis der Akademie des Festivals Verbier.

2008 erhielt Lilit den renommierten Kulturpreis des armenischen Präsidenten; auch wurde sie mit Ehrungen von dem Bürgermeister der Stadt Jerewan ausgezeichnet.

Lilit Grigoryan ist Dozentin und künstlerische Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und der Young Academy Rostock.

 

… Diese armenische Künstlerin ist ein Lichtblick im Feld austauschbarer Pianistik. …”

MDR Kultur Radio,  November 2018

Media

Diskographie

Frederic Mompou: "Música callada"

Book I-IV

Orchid Classics, 2021

Variations Serieuses

Bach / Busoni: Chaconne BWV 1004
Beethoven: 32 Variationen WoO 80
Mendelssohn: Variations serieuses op. 54;
Rejected variations Nr. 11-14
Bizet: variations chromatiques de concert
Szymanowski: Variations h-moll
op. 3

Orchid Classics, 2018

Gegenwelten - Werke von Prokofjew und Schubert

Prokofjew: Violinsonate op. 80
Schubert: Fantasie für Violine & Klavier D. 934

Sarah Christian, Violine

GENUIN 2017

Romantic Viola Sonatas

Onslow: Vilasonate op. 16 Nr. 1
Mendelssohn: Violasonate c-moll
Kalliwoda: 6 Nocturnes op. 186

Hiyoli Togawa, Viola
Lilit Grigoryan, Klavier

Naxos, 2016

Lilit Grigoryan

Werke von Scarlatti, Schumann, Bartók, Khachaturian

DiscAuvers, 2012

 

“… Lilit Grigoryan ist eine ernst zu nehmende Pianistin, die man hören muss.“

Piano News, Januar 2019

Video

Kontakt